Wenn die ersten Schritte im Videomarketing geschafft und Videos produziert sind, folgt die nächste Hürde: Welche Plattform passt zur unseren Videomarketing Zielen? Für Unternehmen und vor allem im B2B gibt es hier die unterschiedlichsten Anforderungen. Es muss nicht immer YouTube sein! Wir haben eine Videoplattform und einen Video Hosting Anbieter im Vergleich – die YouTube Alternative für Unternehmen mit ganz eigenen Stärken.

Anforderungen an Videoplattformen im B2B

Für Unternehmen gilt in erster Linie: Die Plattform muss einen seriös sein und einen guten Eindruck hinterlassen. Doch auch Benefits wie die Personalisierung der Plattform spielt eine wichtige Rolle. Gibt es die Möglichkeit, Daten abzufragen und zu analysieren? Keine Plattform wird alle Anforderungen erfüllen können, aber jede hat ihre eigenen Pluspunkte.

Zunächst müssen Sie müssen die Ziele Ihrer Videomarketing Strategie definieren. Nur dann finden Sie heraus, welche Plattform zu Ihrem Vorhaben passt. So verändern sich die Anforderungen an Videoplattformen bei einer großen Markenkampagne oder gezielten Kundenansprache. Sie müssen sich auch nicht auf eine festlegen, sondern sollten verschiedene Plattformen testen, mehrgleisig bespielen und die Daten fortlaufend analysieren.

Damit Sie einen Überblick bekommen, lesen Sie hier die grundlegenden Anforderungen an Videoplattformen im B2B:

  • Kosten
  • Seriosität
  • Umfang und Qualität der Datenanalyse
  • SEO
  • Personalisierung der Steuerungselemente
  • Einbinden in externe Webseiten
  • Reichweite in der Branche
  • Relevanz für die eigenen Zielgruppe

Außerdem können besondere Extras Ihren Workflow vereinfachen:

  • Live-Video Funktionen
  • Thumbnails erstellen
  • Videos in E-Mails einbinden
  • Upload mehrerer Videos gleichzeitig
  • Automatisierter Upload
  • Unterstützung für mehrsprachige Untertitel
  • Schnitt und Bearbeitung direkt in der Plattform
  • Möglichkeit, Videoanzeigen zu schalten
  • Gegebenenfalls Datenschutz

 

Der Videoportale Vergleich: Video Hosting Anbieter vs. Videoplattform

Wollen Sie reichweitenstarke Kampagnen durchführen oder die Videos Marketing, Sales und Support auf Ihrer Website für  nutzen? Viele Unternehmen benötigten beides. Worin genau unterscheiden sich also Videoplattformen und Video Hosting Anbieter?

 

Videoplattform: YouTube

YouTube ist nicht nur eine Video-Hosting-Plattform, sondern auch ein soziales Netzwerk und zusätzlich die zweit größte Suchmaschine nach Google. Das bedeutet, dass YouTube super dafür geeignet ist, um zum einen Besucher auf Ihre Website weiterzuleiten und um Reichweite zu generieren. Denken Sie hier in einer breiten Zielgruppe und unterhaltsamen Formaten wie “How to’s”.

Vorteile von YouTube für Unternehmen

Ohne eigenen Videokanal geht es (fast) nicht. YouTube ist das Schaufenster, an dem die ganze Welt vorbei schlendert. Dort ist für Formate wie Imagefilme, Testimonials, Recruitingvideos und Produktvorstellungen der beste Ort. Sicher sind viele Ihrer Wettbewerber bei YouTube vertreten. Genauso nutzen schließlich auch Ihre Kunden die Plattform. Seien Sie sich also darüber bewusst, welche Informationen sie breit streuen möchten und welche Sie nur an eine gezielte Gruppe richten.

  • Reichweite: YouTube als Schaufenster nutzen

Im Gegensatz zum B2C geht es bei B2B weniger um die breite Masse, sondern um Persönlichkeiten. Trotz des Streuverlustes sollte YouTube auch bei B2B als Schaufenster genutzt werden. Nutzen Sie das Netzwerk und abonnieren Sie Wettbewerber und Kunden. Treten Sie in Austausch und kommentieren Sie Videos aus Ihrer Branche oder Ihrem Fachbereich. Beachten Sie bei Ihren Videos bei YouTube diese Tipps, damit Ihr Unternehmen bei relevanten Suchwörtern gefunden wird.

  • Analyse Tools

Als zweitgrößte Suchmaschine stellt YouTube selbstverständlich Analyse Tools für jedes einzelne Video zur Verfügung. Diese sind nicht so umfangreich wie bei einem Video Hosting Anbieter, dafür kostenfrei und trotzdem wertvoll. Wiedergabezeit, Anzahl der Aufrufe und Zuschauerbindung geben einen guten Einblick in das Zuschauerverhalten. Zudem finden Sie eine Übersicht über die letzten Aktivitäten und ein Dashboard, dass darauf ausgerichtet ist, das Interesse der Zuschauer zu wecken.

 

Interessanter sind dann schon die Analytics des gesamten Kanals. Hier stehen verschiedenen Funktionen zur Auswahl. Beispielsweise die Zugriffsquellen, in denen aufgelistet ist, wie die Zuschauer auf das Video gekommen sind. Das sind zum Beispiel externe Links, YouTube-Suche, Kanalseite, Playlist oder Videovorschläge.

Bei der Gerätefunktion wird angezeigt, über welches Gerät (Computer, Handy, Tablet) Zuschauer die Videos anschauen. Wenn Ihre Zielgruppe beispielsweise die Videos hauptsächlich über das Smartphone sieht, ist es durchaus sinnvoll, die Videos dementsprechend anzupassen: große Texteinblendungen, kein Splitscreen, wenig Details.

Ebenso hilfreich die Funktionen “Impressionen” und “CRT” (Klickrate): Hier werden die externen Zugriffsquellen aufgelistet, sprich von welchen Webseiten die Zuschauer zu Ihrem Video kamen. Schlussendlich steht auch die demographische Zuordnung der Zuschauer zur Verfügung. Alter, Geschlecht und Herkunft aller Zuschauer werden prozentual angezeigt.

Ausbaufähig ist dagegen die Übersichtlichkeit der einzelnen Funktionen: Die erste Übersichtsseite mit oberflächlichen Informationen ist noch sehr intuitiv. Umso tiefer Sie in die Analyse der Daten einsteigen, desto unübersichtlicher wird die Benutzeroberfläche.

  • Live-Funktion

Ein großer Vorteil von YouTube ist die eigene Live-Stream-Funktion, mit der jeder User Videos live streamen können. Voraussetzung dafür ist ein bestätigter Kanal und keine Streaming-Sperre, die YouTube z.B. bei Verstößen gegen das Urheberrecht verteilt.

Sollten Sie einen Live-Stream planen, stehen zwei Funktionen zur Verfügung: “Jetzt streamen” stellt die schnelle und einfache Option dar. Bei Veranstaltungen und Events bekommen Sie mehr Kontrolle: Sie sehen eine Vorschau vor Beginn des eigentlichen Streams und es wird ein Sicherheits-Stream gestartet. Sich live einem Q&A zu stellen, ist eine Möglichkeit, das YouTube Feature zu nutzen, wie das Management Board der IOTA Foundation zeigt:

 

 

Bei Veranstaltungen hast du hingegen mehr Kontrolle über den Live-Stream. Du kannst dir vor dem Start des Live-Streams eine Vorschau ansehen und es werden Sicherungs-Streams erstellt, die bei Problemen mit dem ursprünglichen Stream wiedergegeben werden können. Außerdem entscheidest du selbst, wann dein Stream gestartet und gestoppt wird.

  • Umfragen, Info-Karten und Abspann nutzen

Die Einblendungsoptionen von YouTube lassen sich sehr gut für Marketingzwecke nutzen. Über Info-Karten lassen sich zusätzliche Informationen in das Video einbinden. Diese werden rechts oben angezeigt und an einer (selber festgelegten Stelle) als Text eingeblendet. Verweisen Sie hier auf ein anderes Video oder eine ganze Playlist, einen weiteren YouTube-Kanal oder fügen Sie eine Abstimmung ein.

Soweit die kostenfreien Möglichkeiten. Dagegen ist ein externer Link zu genehmigten Webseiten nur für Kanäle mit dem YouTube-Partnerprogramm verfügbar. Außerdem sind in der kostenfreien Variante nur bis zu fünf Info-Karten möglich.

 

Die Einblendungen können an jeder Stelle im Video eingefügt werden und sollten dementsprechend auf den Inhalt im Video abgestimmt werden.

 

Die Funktion Abstimmung bietet eine zusätzliche Interaktion mit dem Zuschauer. Die Daten, die aus der Umfrage gewonnen werden, sind ein zusätzlicher Benefit für Marketer.

 

  • YouTube Ads

Wenn Sie YouTube Ads planen, gibt es zum einen Adsense. Adsense eignet sich aber für Unternehmen, die mit ihrem YouTube-Kanal an sich Geld verdienen. Für B2B Marketing sind wohl eher die YouTube Ads interessanter, die vor andere Videos geschaltet werden können. Das muss nicht immer der aufwendige Werbefilm sein. Ein schnell produziertes, dafür authentisches Video könnte klappen. Der Vorteil: Die Werbung kann an kleine Zielgruppen gerichtet werden und ist somit auch für kleine B2B Unternehmen interessant.

  • Informationen: Think with Google

YouTube bietet den Vorteil, dass es viele Informationen, die zum Aufbau eine YouTube Kanal hilfreich sind, kostenlos zur Verfügung stellt. Bei Think with Google sind auch viele nützliche Tipps und Tricks für Unternehmen dabei, ebenso wie die neusten Trends.

  • Die Kosten

Für die meisten Unternehmen reicht meist die kostenlose Variante eines YouTube-Kanals. Hier sind bereits viele Features zugänglich und die Anzahl hochgeladener Videos ist nicht begrenzt. Einen externer Link zu genehmigten Webseiten ist nur für Kanäle mit dem YouTube-Partnerprogramm verfügbar. Um diese zu beantragen, ist ein Kanal mit einer gesamten Wiedergabezeit von 4.000 Stunden in den letzten 12 Monaten und 1.000 Abonnenten notwendig. Dieses Programm ist auch Voraussetzung dafür, seine Videos zu monetisiere, also Geld mit dem YouTube-Kanal Geld zu verdienen.

Abschließend sei das Premium-Abo von YouTube genannt, dass sich vor allem für den Consumer eignet: Mit dem Abo für 11,99€ pro Monat muss dieser keine Werbung mehr auf YouTube sehen.

Nachteile zusammengefasst

Vor allem sehr spezifische und detaillierte Informationen z.B. zu Produkten oder Lösungen gehen bei YouTube unter und erreichen die Adressaten nicht. Ein großer Nachteil in der kostenlosen Variante: Sie können keine externen Websites – wie z.B. Ihre Unternehmensseite – in den Info-Karten oder im Video verlinken.

 

Video Hosting Anbieter: Wistia

Was ist Wistia?

Eine wirkliche YouTube Alternative für Unternehmen ist der Video Hosting Anbieter Wistia. Video Hosting Anbieter sind dafür konzipiert, die Videos auf Ihrer Website für Marketing, Sales und Support zu verwenden. Somit decken sie exakt die Bedürfnisse von B2B Unternehmen.

Wistia, gegründet 2006 und weltweit tätig, bietet die Möglichkeit, Videos gegen ein kostenpflichtiges Abo zu hosten. Das erlauben sie sich, weil sie den großen Vorteil bieten, dass ein Klick auf ein Video immer zur Website des Urhebers führt – und nicht zu einer Videoplattform oder der Seite des Video Hosting Anbieters.

Diese Funktion ist so relevant, weil eine wichtige Messgröße im Online Marketing die Klickrate auf Ihrer Website ist. Wistia kann also dabei helfen, Leads aufzubauen. Natürlich stehen integriert Analyse des Zuschauerverhaltens oder die E-Mail Abfrage zur Verfügung.

 

Vorteile von Wistia

  • Personalisieren

Wenn Ihr Unternehmen Videos präsent auf der Homepage einbinden will, ist es wichtig den Video-Player an die Unternehmens Corporate Identity anpassen zu können. Bei Wistia lassen sich (fast) alle Steuerungselemente und Farben auswählen.

Anpassung der Farbe des Video-Players:

<

 

Ebenso lassen sich verschiedene Elemente hinzufügen oder entfernen. Anpassung der einzelnen Steuerungselemente:

 

 

  • Thumbnail erstellen

Wer bereits Videos produziert und verbreitet, kennt das Problem: Zu jedem Video gehört auch ein Thumbnail. Ein Thumbnail ist nichts anderes als ein Vorschaubild für das Video. Allerdings sind diese immer wichtiger für ein konsistentes und übersichtliches Erscheinungsbild in der Videoflut. Thumbnails sind zu wichtigen grafischen Elementen geworden, in die Überschrift oder Hauptaussage des Videos in Textform gehören. Meistmuss man hierfür noch ein Grafikprogramm benutzen. Wistia ist hier YouTube einen Schritt voraus und lässt Text direkt in der Plattform in das Thumbnail einfügen. Das spart Zeit und Ressourcen.

 

 

  • E-Mail Abfrage

Ein wichtiger Faktor bei B2B Videos ist natürlich das Sammeln wertvoller Daten über potenzielle Interessenten. Meist im Austausch gegen Informationen. Hier gibt es die Möglichkeit, eine Email-Sperre direkt in das Video einzubetten. Der Zeitpunkt dieser Sperre ist frei im Video wählbar. Weiter gibt es die Möglichkeit, einen Skip-Button einzufügen.

 

  • Call to Action:

Ein “Call to Action” darf natürlich nicht fehlen. Dieser ist bei Wistia individuell und leicht zu bauen und kann auf eine beliebige Landingpage führen. Text oder Bild einfügen – fertig ist der Link!

 

  • Datenanalyse

Das Kernstück des Video Hosting Anbieters ist die Datenanalyse-Tools. Denn Wista bietet viele Analyse-Tools, die – richtig genutzt – Vorteile für das Videomarketing und Sales bedeuten können:

Ein besonders Werkzeug zur Datenanalyse ist Zuschauer-basiertes Tracking. Das bedeutet, dass Wistia Zuschauer identifiziert (anhand von E-Mail Adressen) und so Personen nachverfolgt werden können. Die Zuordnung von Datum, Zuschauer und Video fällt somit leicht. Diese Daten sind auf der “Audience-Seite” übersichtlich sortiert. Es gibt die Möglichkeit, diese Daten direkt an das eigene CRM System zu schicken, um so die einzelnen Leads zu bewerten.

 

Quelle: Wistia

 

Die Video-Heatmaps von Wistia zeigen genau, welche Teile des Videos jeder einzelne Zuschauer angesehen, neu betrachtet oder übersprungen hat. Diese Daten sind Gold wert! Kommen Ihre Videos bei der festlegten Zielgruppe gut an? Die Erkenntnisse sind essentiell für den nächsten Videoproduktionsprozess. Beispielsweise um das Storytelling der Videos zu ändern, komplizierte Inhalte zu vereinfachen und uninteressante Inhalte zu entfernen.

Die Daten können auch genutzt werden, um bestehende Videos nochmals zu bearbeiten und umzuschneiden, und so das Video weiter zu verbessern. Das ist besonders hilfreich, wenn Videomarketing und Videoproduktion unter einem Dach sitzen und eng miteinander verknüpft sind.

Quelle: Wistia

 

Die Engagement-Grafiken erfassen das Sehverhalten Ihrer Zielgruppe. Diese Übersicht zeigt Publikumstrends, wie z.B. Bewertungen, Drop-offs und Interaktionen mit Ihrem Video. Mit diesen Daten an einem Ort kann man schnell feststellen, welche Videos erfolgreich sind und welche möglicherweise Verbesserung benötigen.

 

Quelle: Wistia

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Zusammenfassung der einzelnen Analyse Tools von Wistia 👇🏻

Quelle: Wistia – Video Analytics: Track and Measure Each View

  • Video SEO

Wistia bietet einen speziellen Einbettungscode, der eingebundene Videos Website automatisch für Suchmaschinen optimieren soll. Unsere Tipps für Video SEO, können Sie 👉🏻hier nachlesen.

  • Wertvolle Informationen: Wistias Blog

Wer Wistia noch nicht kennt, sollte unbedingt auf den eigenen Blog vorbeischauen. Der ist zwar für den amerikanischen Markt geschrieben, aber dennoch voll mit inspirierenden Informationen für den europäischen Markt. Detaillierte Erklärungen der Plattform sind hier ebenso zu finden wie gute Tipps zum Thema Videomarketing, Marketing und Sales. Das Ganze ist zudem sehr unterhaltsam aufbereitet und steigert so die Lust, selbst mit dem Videomarketing zu starten.

Für alle, die sich noch nicht bewusst darüber sind, wie wichtig Videomarketing in Zukunft werden wird, sicher eine gute Anlaufstelle um sich vom Gegenteil überzeugen zu lassen!

Nachteile

Ein großer Nachteil ist, dass Videos bei Wistia schlechter für SEO sind, als die Videos, die bei YouTube hochgeladen ist. Die Priorität von Google liegt offensichtlich auf der eigenen Videoplattform und wird konkurrierende Video Hosting Anbieter (vermutlich) auch weiterhin schlechter ranken als die eigenen. Dieser Nachteil spielt bei Videos im B2B nur eine geringe Rolle. Hier ist es wichtiger, Leads zu generieren und gezielt Personen anzusprechen.

Ein weitaus größerer Nachteil ist der Kostenfaktor. Wistia ist mit 86 Euro pro Monat für die Pro-Variante teurer als die Konkurrenz. Hier sind nur 10 Videos inklusive, für eine unbegrenzte Anzahl muss man auf aufstocken. Die kostenlose Variante mit 3 Videos pro Monat eignet sich auf Grund des Wistia-Brandings nur für eine Testphase. Viele Unternehmen, die vereinzelt Videos produzieren lassen, greifen deshalb häufig auf kostenlose Videoplattformen wie YouTube zurück.

 

Fazit

Auf der einen Seite können Sie von der Reichweite auf YouTube und Sozialer Netzwerke profitieren. YouTube eignet sich hervorragend, um zu bestimmten Themen gefunden zu werden. Auf der andren Seite: Wenn Sie Videos auf Ihrer Webseite hosten oder speziell für Sales nutzen, sind Video Hosting Anbieter wie Wistia die bessere Wahl. Der größte Pluspunkt hier sind Personalisierung- und viele weitere Einstellungs- und Integrationsmöglichkeiten.

Überlegen Sie sich, welche Formate Ihre Marketing- und Vertriebsprozesse am besten unterstützt. Vor allem bei Long Form Content wie z.B. Webinaren kann gut mit Video Hosting Anbietern gearbeitet und gezielter verwertet werden. Ein entscheidender Faktor wird der Preis sein: YouTube und die anderen Social Media Kanäle sind im Gegensatz zu Wistia ohne weiteres auch ohne Pro-Account einsetzbar.

Wenn Sie nach einer wirklichen YouTube Alternative für Unternehmen suchen, dann kennen Sie jetzt die Stärken und Schwächen des Video Hosting Anbieters Wistia. Wenn Sie eine zielorientierten Videomarketing Strategie verfolgen, entscheiden Sie sich nicht für die eine oder andere. Nutzen Sie die jeweiligen Vorteile für Ihre Zwecke!