LinkedIn ist für B2B-Unternehmen ein Social Media-Muss. Sind Sie davon genauso wie von Ihren Inhalten überzeugt, aber es mangelt noch an Shares und Likes?

Photo by Justyn Warner on Unsplash

Als Manifestation von Aufmerksamkeit handelt es sich bei diesen Reaktionen um ein wahrhaft knappes Gut. In diesem Zweiteiler erfahren Sie, wie Sie auf LinkedIn Engagement steigern: durch ansprechende Posts und treffsicheren Video-Content.

Vor dem Posten

Social Media-Macher in den Unternehmen sind auf den vorhandenen Grundbaukasten der Kanäle angewiesen. Da ist es gut, wenn man die kleinen, aber feinen Unterschiede kennt, die den täglichen Auftritt besonders machen. Vor dem eigentlich Posten heißt es, sich Gedanken zu machen.

“Wie wollen wir eigentlich mit diesem Post bewegen?”

Damit Menschen etwas liken oder teilen, muss ein Inhalt einen Wert für das Individuum besitzen. Entscheidend ist die „social currency”: Je besser uns der Inhalt aussehen lässt, desto eher teilen wir ihn.

Was haben Sie als Unternehmen zu sagen, womit andere etwas (Positives) über sich aussagen könnten? Denn das fällt auch unter dem sogenannten Mehrwert, den immer alle wollen.

Engagement steigern mit dem richtigen Trigger

Sogenannte Sharing Trigger unterteilt die Viral Video Marketing Agentur Unruly sinnvollerweise nach Mind, Body und Soul. Sinnvoll, weil wir Menschen auf diesen drei Ebenen reagieren können.

Sharing Trigger machen den Teil Ihres Beitrages aus, der ein Grundgefühl beim Rezipienten hervorruft und ihn im besten Fall impulshaft zu einer Reaktion bewegt.

? Da ist er ja, der sweet spot!

Diesen zuerst zu bestimmen, ist eine hilfreiche Herangehensweise bei der Erstellung von Content. Beantworten Sie die Frage: „Welches Gefühl wollen wir wie einen Funken entzünden?“ Wählen Sie aus den unten stehenden drei aus, hinter denen Sie persönlich in Ihrem Unternehmen stehen. Und fragen Sie dann mal Ihre Kollegen ?

  1. Mind: Unbelievable, Controversial, Cool, Illuminating, Random, Zeitgeist
  2. Body: Funny, Sexy, Shocking, Disgusting
  3. Soul: Moving, Cute, Uplifting

Eine coole Übersicht inklusive einer Sammlung von Beispielen finden Sie übrigens hier.

Der Post-Prozess

Ein Post bei LinkedIn ist wie ein Status Update bei Facebook. Zur Verfügung stehen Ihnen 1300 Zeichen. Wenn Sie ca. 3 Zeilen schreiben, dann erscheint die „Weiterlesen“/ „Ausklappen“-Funktion. Ist der Anfang schon mal vielversprechend, vermitteln Sie subtil, dass Ihr Post Wichtiges zu sagen hat. Absätze helfen hierbei ebenfalls und machen gleichzeitig alles noch ein bisschen mehr

snackable ?!

Das gilt für ein Business-Netzwerk wie LinkedIn genauso wie bei Facebook. Genutzt wird ein Post in beiden Beispielen für einen Neugierde weckenden Satz mit Link oder – eine Anekdote.

Da LinkedIn wenig Interesse daran hat, von der Plattform wegführende Links zu verbreiten, macht sich ein solcher mitunter in einer geringeren Sichtbarkeit bemerkbar. Nicht sonderlich hilfreich, wo Sie doch Engagement steigern wollen.

Sie haben folgende Möglichkeiten:

a) als Privatperson auf Ihr Unternehmensprofil bei LinkedIn zu verweisen, wo der externe Link ebenfalls als Beitrag zu finden ist,
b) den Link nachträglich über Bearbeiten-Funktion einfügen oder
c) in einem eigenen Kommentar hinzuzufügen (was die Sichtbarkeit des Posts wiederum erhöhen kann, aber nicht unbedingt die des eigenen Links – je nach anschließender Kommentarflut).

Haben Sie Humor?

Eine unterhaltsame Anekdote eignet sich für einen Abstecher aus der seriösen Businesswelt in ein locker-flockiges Menschsein. Gerade, wenn Sie eine hohe Beitragsdichte haben (und Ihnen was Witziges oder Interessantes einfällt), kommt so ein „Ab-vom-Schuss-Post“ hervorragend.

Wenn Sie das Engagement steigern wollen, bieten Sie Ihren Lesern Verbindendes an: Patzer, Peinliches, Selbstkritik mit Augenzwinkern, Life Lessions, Verrücktes, …

Der nächste Tipp mag den ein oder anderen zuerst ein wenig abschrecken: Der Einsatz von Emojis. Die sind so bunt und quierlig, aber als Orientierungshilfe nicht zu unterschätzen ?

Verwenden Sie nicht zu verschiedene oder schwer erkennbare Emojis in einem Post. Für ein stimmiges Erscheinungsbild legen Sie einfach eine kleine Auswahl fest und teilen diese mit ebenfalls aktiv postenden Kollegen.

???‍???                 ??✖️?                     ?⚙️??                 ✅?❓?            und viele weitere!

Welche Bilderwelt passt zu Ihnen?